Was hat VUCA mit Digitalisierung zu tun und was ist Digitalisierung und Digitales Mindset eigentlich ?

Was hat #VUCA mit #Digitalisierung zu tun, was ist #Digitalisierung und #Digitales #Mindset eigentlich?

Was hat #VUCA mit #Digitalisierung zu tun

Wie Du im letzten Blog-Artikel schon lesen konntest, leben wir in einer Welt voller Veränderung und Herausforderungen.

Die sogenannte #VUCA-Welt (siehe Blogartikel) wirft uns auf unser Menschsein zurück.

Wir müssen uns mit uns selbst so auseinandersetzen, dass wir es schaffen, uns selbst zu steuern, zu coachen, uns zu führen, zu motivieren und nicht bei jeder Herausforderung zu zerbrechen.

Denn es gibt keine altbekannten Wege, die man gehen kann. Die Geschwindigkeit, die notwendig ist, bietet meist auch nicht die Zeit, Dinge lange zu entwickeln, sondern, man muss einfach #rausgehen, #ausprobieren, #sich trauen, #Fehler akzeptieren und sich daraus #entwickeln.

#Digitalisierung im technischen Sinne

Die vorangeschrittene #Digitalisierung bedeutet dieTechnisierung von Arbeitsplätzen und Methoden, bspw. durch Künstliche Intelligenz (KI) oder auch simpel nur die Nutzung von virtueller Meetingsoftware im Homeoffice.

Dies führt dazu, dass natürlich gewisse Kenntnisse und Fähigkeiten, wie das Bedienen dieser Technik, relevant werden.

#Digitalisierung im allemeinen Sinne

Was aber viel mehr im Mittelpunkt der #Digitalisierung steht, ist, der Umgang mit all dem. Der Umgang mit der #Technologie als etwas #Neues, vor dem man evtl. #Angst hat. Der Umgang damit #Fehler zu machen. Der Umgang damit andere zu #fragen und eine #Community zu nutzen, sich dabei ggf. aber auch eine Blöße zu holen. Der Umgang damit, #Wissen abzugeben und nicht in Silos zu tanken. Konkurrenzdenken abzulegen. Der Umgang damit, anderen zu #vertrauen und an den eigenen #Selbstzweifeln zu #wachsen. Der Umgang mit sich #selbst. Zu verstehen, welche #Kraftquellen man hat, wie man sie nutzen kann. Wie man sich selbst #motivieren und #coachen kann. Wie man sich #selbst führen kann, z.B. durch das individuell passende #Zeitmanagement, die passenden #Entwicklungsschritte zu machen.

#Digitalisierung bedeutet eben nicht nur, Dinge #digital verfügbar zu machen, also zu „technologisieren“ und digitale Prozesse einzuführen.

 #Digitalisierung, auch #digitaler #Wandel oder #Digitale #Transformation genannt, bedeutet daher die technologische, prozessuale, aber auch #gesellschaftliche und #psychologische, sowie #emotionale #Veränderung in der #Welt.

was ist #Digitalisierung eigentlich noch?

Es gelten einfach nicht mehr die herkömmlichen Logiken, Prinzipien und Herangehensweisen.

#Digital meint im Gegensatz zu analog #Mehrdeutigkeit, #Offenheit, #Komplexität, #Parallelität, #Vielschichtigkeit.

Klare Marktregeln, Prozesse, Denkweisen, bewährte Systeme. Das ist mit #analog gemeint. Dinge, die schon immer so gemacht wurden, Wege und Karrieren bspw. die klar vorhersehbar waren, Mann/Frau, schwarz/weiß, das war früher.

Heute gibt es viel mehr offen gelebte #Vielschichtigkeit, #Diveristy. Aber auch Unsicherheiten. #Innovationen entstehen dadurch, dass Dinge andersrum betrachtet werden, in #Frage gestellt werden. Produkte werden in Beta-Versionen lanciert und erst am Markt und mit dem Kunden entwickelt. Dinge verschmelzen: Work&Life, Rollen tauschen: Mama-Business/Papa-Elternzeit.

Werte ändern sich, der Umgang mit Dingen auch.

#Digitales Mindset

Um gut aufgestellt zu sein, für all die Herausforderungen, die da sind und vermutlich noch kommen werden, braucht man das individuell passende eigene #Mindset.

Also eine #Denk- und #Fühlweise, die einen dabei unterstützt, sich wohl zu fühlen, Dinge so zu empfinden und zu denken, dass sie Handlungsfähigkeit und Wohlbefinden erlaubt und die Herausforderungen des Lebens gut bewältigt.

Wenn das eigene #Mindset einem tatsächlich bewusst wird und bewusst gesetzt wird, so sind alle Herausforderungen schon etwas leichter. Wenn man so denkt und agiert, wie es zu tatsächlich zu der eigenen Persönlichkeit und dem eigenen Potential passt.

Das ist vielleicht nichts neues, aber insbesondere jetzt entscheidend.

Die eigenen Werten und Einstellungen und auch Ressourcen, Rollen und Strukturen gestalten das Mindset, das individuell ist.

Aber es gibt auch einfach gewisse #Eigenschaften und #Herangehensweisen, die es leichter machen, in einer #digitalen #Welt, wie sie eben derzeit ist, und noch weiter sich entwickeln wird, zu bestehen und sogar erfolgreicher und glücklicher zu sein, die das arbeiten und leben mit anderen einfacher machen kann.

Das ist das sogenannte #Digital #Mindset.

Herzlichst, Patricia

Herzlichst, Patricia

Wie dieses Digital Mindset genau ausschaut erfährts Du im nächsten Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.